Diese Website dient nur noch der Dokumentation. Weitere Kongresse sind derzeit nicht geplant!

.
  Path of Transformation Logo
Conference 2008
...what is it and how
to travel it wisely?
Tessa Bielecki

Tessa Bielecki

Die Mystikerin

... Instinktiv wusste ich, dass Materie eine wichtige Rolle spielt. Später sollte ich in einem mehr theologischen Sinn verstehen, dass “das Wort Mensch wurde und unter uns weilte”, d.h. dass Gott die gesamte Materialität des Universums durchdringt. Ich betete mit meiner bevorzugten Heiligen, Teresa von Avila: “Oh Herr, du bist auf der Erde und in sie gehüllt.” Ich entdeckte den Mystiker und Wissenschaftler, Pierre Teilhard de Chardin, und mein Herz erhob sich, als er über die “spirituelle Kraft der Materie” schrieb und den ekstatischen Gesang anstimmte: “Ich ergebe mich deinen mächtigen Ebenen, … Die Tugend Christi ist in dich geströmt …”

Im Alter von 21 Jahren sah ich zum ersten Mal die großartige Wüste des amerikanischen Südwestens und lebe seitdem dort. Es war Liebe auf den ersten Blick, die tiefgreifendste Offenbarung meines Lebens. Es fühlte sich an wie eine Heimkehr – zu mir selbst. Ich erkannte die äußere Landschaft als Spiegel meiner inneren Seelenlandschaft.

Die Wüste ist die Heimaterde meines Herzens. Ich finde sie nicht öde, wie es viele tun. Ich empfinde die Wüste als weitläufig, eine perfekte Verkörperung dessen, was die Buddhisten mit Sunyata, der unendlichen Weite meinen. Mein spiritueller Weg kultiviert ein Herz, das so raumgebend wie die Wüste ist: offen für jede Kreatur, die durch sie läuft, fliegt oder kriecht, völlig offen gegenüber jeglichem Wetterwechsel: Dunkelheit und Licht, Sonne und Regen, Dürre und Tau, Hitze, Kälte und Wind.

Die Heilige Teresa, die zu meiner besten Freundin wurde, nannte die menschliche Seele eine “innere Burg”. "Lasst uns nicht annehmen, dass wir innen hohl sind”, schrieb sie. "Die Seele ist zu viel mehr imstande, als wir uns vorstellen können.” Diese unendliche und edle Weite ist es, die ich von der Wüste lerne.


Vortrag:

"Helfer und Hürden in der spirituellen Praxis"
Freitag, 5. September, 9.00 – 12.30 Uhr


Fragen & Antworten – zusammen mit Véronique Desjardins
Freitag, 5. September 18.00 – 19.00 Uhr


Worte aus Tessa Bieleckis Schriften

"Es gibt eine intime und unauslöschliche Verbindung zwischen Leben und Gebet. Wenn wir wirklich leben – voll, überschwänglich und göttlich – dann beten wir. In unseren Retreat-Zentren lehren wir die Menschen nicht, wie sie beten sollen. Stattdessen führen wir sie zum Leben. Wir schaffen die Voraussetzungen und das Klima zum Beten durch eine lebendige, menschliche Atmosphäre, die es ermöglicht, dass ein Gebet natürlich und spontan entsteht.

Ein Gebet ist so, als würden wir von einem mächtigen Adler emporgehoben und auf seinen Schwingen getragen, als würden wir in einem unendlichen Meer höchster Wahrheit versinken oder schnell am Ziel einer langen Reise ankommen und alles auf einmal vorfinden.

Ein Gebet ist so, als wäre man in einem Garten, wo der Duft der Blumen die gesamte Atmosphäre durchdringt, oder als wäre man trunken von einer Art göttlichen Weins. Die heilige Teresa sagt, dass ein Gebet dem Beiwohnen eines Stierkampfs gleicht – wenn wir beten sind wir wie die Leute auf den Rängen, in Sicherheit vor dem Stier. Wenn wir nicht beten, stehen wir schutzlos in der Arena, konfrontiert mit einem wütenden, schnaubenden Bullen.

Ein ekstatisches Gebet ist eine strahlende Sonne und ein überwältigendes Ja. In irdischen Dingen gibt es beides, Ja und Nein, aber im Gebet gibt es nur Ja. Gebete entstehen nicht nur an den dafür vorgesehenen religiösen Orten, in der Gegenwart dafür bestimmter Objekte, Personen oder Rituale oder zu extra dafür vorgesehenen Zeiten. Ein echtes Gebet bricht überall und zu jeder Zeit hervor. Wir müssen irdische Mystiker sein.“


Kurze Biographie

Im Geist der alten Wüstenväter und -mütter hat Tessa Bielecki über vier Jahrzehnte als Einsiedlerin in den Bergwüsten von Colorado gelebt. Für sie erscheint dieses Niemandsland wie ein perfektes Bild unserer inneren Wüste – dem Ort von Stille und Verbundenheit, den alle Menschen gemeinsam haben.

Als Angehörige des Karmeliter-Ordens, einem christlichen Orden des kontemplativen Gebets, diente Tessa Bielecki 40 Jahre lang als Nonne und Äbtissin, bekannt unter dem Namen „Mother Tessa“, bevor sie 2003 ihren Lebensmittelpunkt endgültig in die Wüste verlegte. Ihr Hintergrund zeichnet sich auch durch eine umfangreiche Kenntnis der kontemplativen abrahamischen Traditionen des Judentums und des Islams aus.

Ihre Liebe für die Wüste als Wiege der Spiritualität im geographischen und übertragenen Sinn inspirierte Tessa Bielecki 2005 dazu, die Organisation “The Desert Foundation” mit ins Leben zu rufen. Seit ihrer Entstehung fördert die Stiftung den Dialog und den gegenseitigen Respekt zwischen den einheimischen Wüstenvölkern und darüber hinaus auch auf globaler Ebene zwischen östlichen und westlichen Kulturen. Tessa Bielecki lehrt am Colorado College, ist als Autorin tätig und gibt ihr Wissen in Vorträgen und Retreats weiter.


www.desertfound.org


Buchempfehlungen

  • Teresa of Avila: Mystical Writings Crossroad New York, 1994.
  • Holy Daring: An outrageous gift to modern spirituality from Saint Teresa, the grand wild woman of Avila Element, Rockport, Mass., 1994. (out of print)
  • Ecstasy and Common Sense Shambhala, Boston and London, 1996.
  • Wild at Heart: Radical Teachings of the Christian Mystics Sounds True Audio, 2007.
  • Teresa of Avila: The Book of My Life Shambhala Audio, 2007.


zurück     weiter         zur Übersicht
 
english version
Home
Spirit
Referenten
Programm
Organisatorisches
Anmeldung
Kontakt
Impressum
Rückschau 2008
Rahmenprogramm
Marktplatz
Links

Home | Spirit | Referenten | Programm | Organisatorisches | Anmeldung | Kontakt | Impressum | AGB | Rückschau 2008 | Rahmenprogramm | Marktplatz | Links | english version
Tessa Bielecki | Bert Hellinger | Nigel Hamilton | Malidoma Patrice Somé | Barbara Märtens | Lee Lozowick | Véronique Desjardins | Purna Steinitz

© 2018 by Path of Transformation .  
counter by artmedic webdesigncounter by artmedic webdesigncounter by artmedic webdesigncounter by artmedic webdesigncounter by artmedic webdesign